Konzertverschiebung Sistergold

Geschrieben am

Liebe Besucherinnen und Besucher,

aufgrund einer Corona-Infektion im Ensemble muss das für den morgigen Mittwoch, den 15. Juni 2022, geplante Gezeitenkonzert mit dem Saxofonquartett Sistergold in Jherings-/Boekzetelerfehn leider kurzfristig verschoben werden. Geplanter Ersatztermin für das Konzert ist Mittwoch, der 3. August 2022, um 19 Uhr.

Bereits gekaufte Karten behalten für diese Ersatztermin ihre Gültigkeit, können aber auch im Kartenbüro der Gezeitenkonzerte zurückgegeben werden. Informationen hierzu erhalten Sie unter 04941-179967 oder karten@ostfriesischelandschaft.de.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bitte bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Gezeitenkonzerte

Sistergold, Foto: Toufan Hashemi

Besetzungs- und Programmänderung in Völlen

Geschrieben am

Aufgrund einer Erkrankung des Saxofonisten Christian Elin kann nicht wie geplant das Duo Gambelin auftreten.  Lucile Boulanger, die Gambistin des Duos, präsentiert stattdessen ein Solo-Programm.

Unter dem Titel „Frankreich 1658 | 2008:  Zurück in die Zukunft“ spielt die französische Musikerin Lucile Boulanger, die für ihre atemberaubende Technik sowie ihren zugleich warmen und umschmeichelnden Klang in höchsten Tönen gelobt wird, Werke aus der Hoch-Zeit der Gambenmusik der französischen Komponisten Sieur Dubuisson, Nicolas Hotman, Marin Marais, Le Sieur Demachy und Sieur de Sainte Colombe. Diese stellt sie reizvollen zeitgenössischen Kompositionen von Philippe Hersant gegenüber, dessen Werke unüberhörbar modern sind, doch zugleich um dieses edle, „alte“ Instrument wissen. So entsteht ein Abend zwischen den Zeiten, der die Identität der französischen Musik im Laufe der Jahrhunderte hinterfragt – von den ersten französischen Meistern des 17. Jahrhunderts bis hin zu den Schöpfungen unserer Zeit.
https://gezeitenkonzerte.ostfriesischelandschaft.de/veranstaltung/lucile-boulanger/

Lucile Boulanger, Foto: Alix Laveau

Gezeitenkonzerte: Das Jubiläumsfestival findet vom 4. Juni bis 7. August 2022 statt. Der öffentliche Vorverkauf startet am 2. Mai

Geschrieben am

Zum zehnten Jubiläum stehen die Gezeitenkonzerte unter dem Motto „Horizonte“ und Sie dürfen sich vom 4. Juni bis zum 7. August auf 40 Festivalkonzerte freuen.

Weltstars wie Rudolf Buchbinder, Daniel Hope, Christian Tetzlaff, Viviane Hagner, Daniel Müller-Schott, Maurice Steger oder Tine Thing Helseth lassen sich einen „Geburtstagsbesuch“ in Ostfriesland nicht nehmen. Die Nordwestdeutsche Philharmonie, das Württembergische Kammerorchester Heilbronn, Metamorphosen Berlin sowie die jnp sorgen für die großen Orchestermomente und Martina Gedeck, Dominique Horwitz, Christian Brückner und Dietmar Wunder lassen mit ihren berühmten Stimmen literarische Meisterwerke lebendig werden. Jenseits der klassischen Musik versprechen Igudesman & Joo, Ulrich Tukur & die Rhythmus Boys, die NDR Bigband feat. Omar Sosa, das Tingvall Trio oder die Folkband CARA Konzerterlebnisse der besonderen Art. Ergänzt wird das Programm in bewährter Weise durch Gipfelstürmer-Abende mit den Stars von morgen, Komponistenporträts sowie spezielle Kinder- und Jugendangebote.

Das Kernfestival wird um einen Epilog ergänzt, bei dem Sie sich auf die Singer-Songwriter Otto Groote und Bert Hadders, ein Benefizkonzert mit Matthias Kirschnereit, das „Oldenburger Kindermusikfestival on Tour“ sowie die Konzerte von Daniel Stelter, Tommy Baldu und David Orlowsky freuen können.

Offizieller Vorverkaufsbeginn ist am Montag, den 2. Mai 2022, um 09:00 Uhr.

Jeroen Berwaerts Brass Quintett springt für Tine Thing Helseth & tenThing ein

Geschrieben am

Leider hat uns das Management von Tine Thing Helseth vor einigen Tagen mitgeteilt, dass aufgrund der Quarantänebestimmungen in Norwegen die komplette Tournee von Tine Thing Helseth & tenThing abgesagt werden muss – so natürlich auch die Gezeitenkonzerte in Emden. Hierüber sind wir untröstlich, da dieses Konzert zu den Höhepunkten unseres diesjährigen Festivals zählt. Doch derlei Unwägbarkeiten sind in Pandemie-Zeiten leider nicht auszuschließen.

Doch nun die gute Nachricht: Es ist uns gelungen, kurzfristig einen hochkarätigen Ersatz zu engagieren. Es springt der belgische Trompeter Jeroen Berwaerts mit seinem Jeroen Berwaerts Brass Quintett ein. Der belgische Trompeter Jeroen Berwaerts ist ein musikalisches Kraftwerk, und seine umfassende Liebe zur Musik fragt nicht nach Genregrenzen. Hoch gelobt für seine herausragenden technischen Fähigkeiten und seine sensible Musikalität beschäftigt er sich mit dem Repertoire sämtlicher Epochen, vom Barock bis zu zeitgenössischer Musik und Jazz. Als Solist musiziert Jeroen Berwaerts international mit führenden Orchestern und Ensembles und ist regelmäßiger Gast bei bedeutenden Festivals. Jeroen Berwaerts studierte in Karlsruhe bei dem Trompetenvirtuosen Reinhold Friedrich. Seit 2008 wirkt der YAMAHA-Künstler als Professor für Trompete an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Er ist zudem Professor in Residence an der Royal Academy of Music in London. Sein mit Solobläsern führender Orchester hochkarätig besetztes Jeroen Berwaerts Brass Quintett wird in Emden ein facettenreiches Programm mit Werken von Telemann, Bach, Rameau und Ewald bis hin zu Bearbeitungen von Glenn Miller und den Beatles präsentieren. Details zum Programm finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

Das Konzert wird von Deutschlandfunk Kultur aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt.

Die für das Konzert mit Tine Thing Helseth & tenThing erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit – können aber auch an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden.

Für Ihre Rückfragen steht Ihnen das Team der Gezeitenkonzerte gerne unter karten@ostfriesischelandschaft.de oder 04941-179967 zur Verfügung.

Gezeitenkonzerte 2020 werden auf 2021 verlegt

Geschrieben am

Liebe Besucherinnen und Besucher der Gezeitenkonzerte,

passend zu unserem diesjährigen Festival-Motto hat eine große „Freude!“ die Programmveröffentlichung und den Kartenvorverkauf der Gezeitenkonzerte begleitet: Eine wahrhafte Euphorie und überall spürbare Vorfreude haben uns durch die erste Märzhälfte getragen. Doch dann wurde alles anders und das Covid19-Virus veränderte in Windeseile das gesamte Leben. Mittlerweile sind nun auch ganz offiziell Großveranstaltungen bis mindestens 31. August 2020 untersagt und auch für kleinere Veranstaltungen werden zu Recht sehr strenge Auflagen gelten.

Deshalb müssen wir Ihnen schweren Herzens mitteilen, dass die vom 7. Juni bis 9. August 2020 geplanten Gezeitenkonzerte nicht stattfinden können und wir sie in das Jahr 2021 verschieben müssen. Matthias Kirschnereit und das Team der Gezeitenkonzerte arbeiten bereits mit Hochdruck daran, Ersatztermine für die geplanten Konzerte zu finden. Mit anderen Worten: Die für den Sommer geplanten Gezeitenkonzerte finden statt – nur zu einem späteren Zeitpunkt. Aus „Freude!“ wird „VorFreude!“.

Wie Sie sich sicher vorstellen können, ist eine derartige Festival-Verschiebung nicht von heute auf morgen umzusetzen. Solch ein Spielplan ist ein sehr komplexes Gebilde und wir müssen hier nicht nur auf die Terminkalender unserer Künstler schauen, sondern auch Verfügbarkeiten von Spielstätten sowie die Wünsche unserer Förderer berücksichtigen. Insofern bitten wir Sie um einige Wochen Geduld.

Sobald die Termine vereinbart sind, melden wir uns bei Ihnen. Ihre bereits erworbenen Eintrittskarten behalten natürlich ihre Gültigkeit für die Ersatztermine. Sollten Sie diese dann nicht wahrnehmen können, werden wir Ihnen auch die Möglichkeit geben, die Eintrittskarten zurückzugeben. Entsprechende Modalitäten geben wir bekannt, wenn wir Sie bezüglich der Ersatztermine benachrichtigen.

Ein Sommer ganz ohne Gezeitenkonzerte ist für uns aber nicht vorstellbar. Und deshalb sind wir bereits dabei, unter dem Motto „Gezeitenkonzerte Extra“ besondere Formate zu entwickeln, mit denen wir Ihnen den Sommer über trotz Corona „Freude!“ bereiten wollen. Lassen Sie sich überraschen!

Vielen Dank für Ihr Verständnis! Bleiben Sie zu Hause, so viel es geht, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen
das Team der Gezeitenkonzerte

Verlegung der Prologkonzerte

Geschrieben am

Liebe Konzertbesucher,

in der aktuellen Situation ist es das Gebot der Stunde, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und, wo immer es möglich ist, auf Sozialkontakte zu verzichten. Als Präventionsmaßnahme folgt die Ostfriesische Landschaft den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts sowie den aktuellen behördlichen Anordnungen und verzichtet im Zuge dessen auch auf die Durchführung der in den kommenden Wochen geplanten Prologkonzerte.

Glücklicherweise ist es den Gezeitenkonzerten bereits gelungen, für die geplanten Konzerte mit unseren Künstlern Ersatztermine abzustimmen und sämtliche Konzerte in den Herbst zu verlegen.

Folgende ERSATZTERMINE geben wir Ihnen hiermit bekannt:

TONALi Tour Norddeutschland Triokonzert:
Donnerstag, 19. November 2020, 18:00 Uhr, Landschaftsforum Aurich

Klaus Spencker Trio feat. Florian Poser:
Freitag, 20. November 2020, 20:00 Uhr, Landschaftsforum Aurich
Samstag, 21. November 2020, 20:00 Uhr, Steinhaus Bunderhee

Duo Karuna:
Freitag, 4. Dezember 2020, 20:00 Uhr, Landschaftsforum Aurich
Samstag, 5. Dezember 2020, 20:00 Uhr, Steinhaus Bunderhee

Alle bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit für diese Ersatztermine.

Selbstverständlich wird das Eintrittsgeld auch zurückerstattet, wenn Sie den Ersatztermin nicht wahrnehmen können. Wenden Sie sich hierzu bitte per E-Mail an karten@ostfriesischelandschaft.de und wir nehmen für die Rückabwicklung gerne Kontakt mit Ihnen auf.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Das Team der Gezeitenkonzerte wünscht Ihnen alles Gute. Bleiben Sie gesund!

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern