Gezeitenkonzerte 2022: „Horizonte“

Die Gezeitenkonzerte gehen 2022 unter dem Motto „Horizonte“ in ihre zehnte Spielzeit. Nach zwei Jahren mit Pandemie-Einschränkungen kann das Festival zum Jubiläum wieder im gewohnten Umfang stattfinden und bringt Weltstars, renommierte Ensembles und vielversprechende Gipfelstürmer in die malerischen Spielstätten auf der ostfriesischen Halbinsel.

Das Motto „Horizonte“ der Jubiläumssaison spricht für großartige und spannende Ausblicke auf alles, was bei diesen Gezeitenkonzerten kommen mag – aber auch für einen dankbaren, innigen Rückblick auf die ersten neun Festivals. Mit einem stetig wachsendem Publikum, einem immer größer werdenden Kreis der Freunde und Förderer sowie einer zunehmenden überregionalen Medienpräsenz sind die Gezeitenkonzerte aus dem deutschlandweiten Festivalkalender nicht mehr wegzudenken und haben mit Sicherheit neue künstlerische „Horizonte“ eröffnet.

Bekannte Musikerinnen und Musiker aus der großen Künstlerfamilie lassen sich in diesem Jahr einen Jubiläumsbesuch nicht nehmen, so dass sich das Publikum auf Christian Tetzlaff, Tine Thing Helseth, Lars Vogt, Rudolf Buchbinder, Daniel Müller-Schott, Daniel Hope, Ulrich Tukur, Dominique Horwitz, Martina Gedeck, Martin Tingvall, Frank Dupree u. v. m. freuen kann.

„Die Welt zu Gast in Ostfriesland“ – diese Vision der Gezeitenkonzerte wird auf wunderbare Art und Weise von den vielversprechendsten Gipfelstürmern sowie renommierten Klangkörpern wie der NDR Radiophilharmonie, dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn oder der jnp flankiert. Unsere Medienpartner NDR, Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur sorgen auch in diesem Jahr dafür, dass bei den Gezeitenkonzerten überregional und international Ausrufezeichen gesetzt werden!

Vom Klavierabend mit Rudolf Buchbinder über das Barockkonzert mit Maurice Steger bis hin zum Komponistenporträt Sven Daigger, vom großen Open Air mit der Nordwestdeutschen Philharmonie über die virtuose Musik-Comedy von Igudesman & Joo, den Irish Folk von CARA bis hin zu Omar Sosa und der NDR Bigband – für alle Geschmäcker dürfte bei den Gezeitenkonzerten auf höchstem Niveau etwas dabei sein und neue „Horizonte“ öffnen!

Auch für junge Leute gibt es spezielle Angebote: „Das Dschungelbuch“ mit Christian Brückner und dem wilden Jazzorchester ist ein Familienkonzert für alle ab acht im wunderbaren Ambiente der Freilichtbühne Wiesmoor. Und für jedes Gezeitenkonzert gilt für junge Leute: Eintritt nur 5,50 € auf allen Plätzen und ohne Kontingentierung. Durch die Förderung der Nordmetall-Stiftung ist es möglich, ganz nach eigenem Gusto Konzerterlebnisse zu einem erschwinglichen Preis zu genießen – sei es Kammermusik, Orchesterkonzert, Musik-Comedy oder Jazz.

Ebenso besonders wie unsere Künstler sind auch wieder die Spielorte auf der gesamten ostfriesischen Halbinsel: intime Dorfkirchen, eindrucksvolle Stadtkirchen, wundervolle Gulfhöfe und Gutshäuser – aber auch Außergewöhnliches wie das Emder Van-Ameren-Bad oder die Reithalle des Friesenpferdegestüts Brümmer. In unseren begleitenden kulinarischen und kulturtouristischen Streifzügen lassen sich zudem die regionalen Besonderheiten Ostfrieslands erkunden.

Das Kernfestival wird um einen Epilog ergänzt. Freuen Sie sich auf die musikalischen Brückenbauer Otto Groote und Bert Hadders, ein Benefizkonzert mit Matthias Kirschnereit und die faszinierenden Klangwelten von Daniel Stelter, Tommy Baldu und David Orlowsky. Das „Oldenburger Kindermusikfestival on Tour“ – dieses Jahr mit den Blindfischen, Toni Geiling und Maria Todtenhaupt – wird wieder die Jüngsten begeistern und macht neben Aurich in diesem Jahr auch in Leer Station.

Weiten Sie mit den Gezeitenkonzerten den Blick auf aufregende neue „Horizonte“!

Mit herzlichen Grüßen
das Team der Gezeitenkonzerte

Ein Fest für junge Leute

Für nur 5,50 € können junge Leute bei den Gezeitenkonzerten selbst Weltstars und die größten Orchester auf den besten Plätzen erleben.

Es ist ein Konzerterlebnis, das ein ganzes Leben prägen sollte: Auf der Bühne der Royal Festival Hall steht das London Symphony Orchestra unter der Leitung von Zubin Mehta. Im Publikum sitzt der damals vierjährige Daniel Hope mit seinen Eltern. Es ist sein erstes klassisches Konzert. Als der Solist des Abends – der damals schon legendäre Pinchas Zukerman – Mendelssohns Violinkonzert anstimmt, ist es um Daniel Hope geschehen: „Die Musik“, schreibt er viele Jahre später in seinen Lebenserinnerungen, „verführte meine Ohren, mein Herz und meine Seele.“

An diesem Abend im Jahr 1977 reifte der Wunsch, selbst Geiger zu werden…

Derartige Erlebnisse werden heutzutage vielleicht immer seltener. Deshalb wollen die Gezeitenkonzerte in Kooperation mit der NORDMETALL-Stiftung etwas dagegen tun und ermöglichen Kindern, Schülern, Auszubildenden, Studenten, Personen im Freiwilligen Sozialen Jahr oder im Bundesfreiwilligendienst bis 27 Jahren ermäßigten Eintritt: Mit dem entsprechenden Berechtigungsnachweis erhalten sie bei allen Veranstaltungen und auf allen Plätzen Eintrittskarten für nur 5,50 € – ohne Beschränkung auf bestimmte Preiskategorien oder Kontingentierung. Damit sind auch die prominentesten Künstler oder große Orchesterkonzerte für kleines Geld im regulären Konzert zu erleben.

Für das leibliche Wohl

Was rundet ein schönes Musikerlebnis an einem sommerlichen Tag in einer malerischen Spielstätte ab? Genau – eine kulinarische Einstimmung auf das Konzertvergnügen.

Wie in jedem Jahr bietet Ihnen das freundliche Team der AG „EMS“ eine Stunde vor dem Konzert sowie in den Pausen feine Leckereien und Getränke an, sodass Sie gestärkt das Konzert genießen können. Lassen Sie sich verwöhnen und nutzen Sie das Angebot der Verköstigung neben angenehmen Begegnungen und netten Gesprächen.

Sollte die AG „EMS“ ausnahmsweise nicht zur Stelle sein, können Sie sich beispielsweise auf das Grillgut in Münkeboe, den legendären Rhabarberkuchen im Kurhaus Dangast oder die Köstlichkeiten vom Tammenshof beim Open Air am Steinhaus Bunderhee freuen.

Gerne hilft das Team der Gezeitenkonzerte Auswärtigen auch mit Restaurant- oder Hotelempfehlungen weiter.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Zeit in Ostfriesland und einen guten Appetit!

Streifzüge

In unserem Jubiläumsjahr stehen auch die Streifzüge unter dem Festivalmotto „Horizonte“.

Entdecken Sie bei den verschiedenen Ausflugsmöglichkeiten die vielen Facetten und Horizonte, die die Region rund um Ostfriesland und die Menschen zu bieten haben. Wir nehmen Sie mit durch verschiedene Pflanzen- und Gartenparadiese und entdecken Wissenswertes bei spannenden Stadt- und Museumsführungen. Oder wie wäre es mit einer idyllischen Hafenrundfahrt und einem entspannten Spaziergang durch den Wald und die Natur? Eines darf dabei natürlich nicht fehlen: Genießen Sie regionale Köstlichkeiten und zelebrieren Sie – neben der Auswahl an Ausflügen – eine feine ostfriesische Teezeremonie. Lassen Sie sich von liebevollen Anekdoten über Land und Leute sowie typischen Bräuchen verzaubern und entdecken Sie die Region Ostfriesland.

Eine besondere Kooperation gibt es mit der Kunsthalle Emden: Dort bekommen Sie bei Vorlage einer aktuellen Eintrittskarte der Gezeitenkonzerte 2022 einen Rabatt.

Unser Team

Matthias Kirschnereit

Künstlerischer Leiter

Raoul-Philip Schmidt

Organisatorischer Leiter

Tel.: +49 4941 1799-62 schmidt@ostfriesischelandschaft.de

Anne Herbert

Festivalassistenz

Tel.: +49 4941 1799-61 herbert@ostfriesischelandschaft.de

Maren Frerichs-Wallis

Festivalassistenz

Tel.: +49 4941 1799-63 frerichs-wallis@ostfriesischelandschaft.de

Wiebke Schoon

Kundenbetreuung

Tel.: +49 4941 1799-60 schoon@ostfriesischelandschaft.de

Uwe Pape

Fahrdienst

pape@ostfriesischelandschaft.de

Berit Sohn

Künstlerbetreuung

Gert Ufkes

Konzertbetreuung

Tel.: +49 4941 1799-64 ufkes@ostfriesischelandschaft.de

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern