• TONALi Tour Norddeutschland
    Abschlusskonzert

    Gipfelstürmer

Verlegt vom 14.05.2020

Mit Anne Maria Wehrmeyer, Ivan Skanavi und Josefa Schmidt sind auch in diesem Jahr wieder drei herausragende junge Gipfelstürmer im Rahmen der TONALi Tour Norddeutschland zu erleben. Im Landschaftsforum zeigen sie mit Werken von Schubert, Paganini, Ullmann, Sollima und Schostakowitsch ihr Können und beweisen gleichzeitig, wie jung und erfrischend ein klassisches Konzert sein kann. Doch dieses Abschlusskonzert ist nur der letzte Baustein eines mehrwöchigen Musikvermittlungsprogramms.

„Der Zukunft Gehör verschaffen“ ist das Motto des mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Hamburger Kulturprojekts TONALi, das zugleich Akademie, Wettbewerb, Festival und hochklassige Nachwuchsförderung ist. Bereits zum sechsten Mal sind die Gezeitenkonzerte Teil der TONALi Tour Norddeutschland und auch in diesem Jahr werden die Schüler zweier ostfriesischer Schulen einen ganz persönlichen, sehr unkonventionellen Zugang zur klassischen Musik erhalten. Nicht als Zuhörer oder Instrumentalist, sondern als Schülermanager erfahren sie am eigenen Leib, welche Aufgaben hinter der Organisation eines klassischen Konzerts stehen. Sie übernehmen Teile der Terminplanung, geben Einlasshilfe, bereiten den Konzertsaal vor und sind als Künstlerbetreuer tätig.

Programm

Viktor Ullmann (1898-1944)
aus: Klaviersonate Nr. 3
1. Allegro grazioso, ma agitato
2. Scherzo. Allegro violente

Niccolò Paganini (1782-1840)
aus: 24 Capricen für Violine solo
Nr. 18
Nr. 2
Nr. 11

Giovanni Sollima (*1962)
aus: Natural Songbook für Cello solo
1. Prelude

Franz Schubert (1797-1828)
Sonate für Violine und Klavier D- Dur D384
1. Allegro molto
2. Andante
3. Allegro vivace

Dmitri Schostakowitsch (1906-1975)
Klaviertrio Nr. 2 e-Moll op. 67
1. Andante – Moderato
2. Allegro con brio
3. Largo
4. Allegretto

Anne Maria Wehrmeyer (Violine)
Ivan Skanavi (Violoncello)
Josefa Schmidt (Klavier)

in Zusammenarbeit mit

Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren:

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern