Vornikolausiges Netzwerktreffen von Musikland Niedersachsen

Geschrieben am
Markus Lüdke und Lydia Grün, Musikland Niedersachsen, Foto: Magdalen Hayes

Musikland Niedersachsen hatte gestern, am Vorabend von Nikolaus, zum Netzwerktreffen nach Hannover eingeladen und rund 50 Gäste sind dem Ruf in die Literaturetage im Künstlerhaus gefolgt. Aufgrund von Umstrukturierungen – seit Anfang des Jahres ist Musikland Niedersachsen eine gGmbH der Stiftung Niedersachsen – gab es in diesem Jahr ausnahmsweise keine Musikland-Tagung und nicht einmal eine Zusammenkunft der niedersächsischen Festivalmacher wie sonst. Deswegen hatten wir schon fast Entzugserscheinungen und waren froh, das Musikland-Team und die Kollegen zu sehen. Musikland Niedersachsen gGmbH ist Koordinations- und Servicepunkt für Musikveranstalter und die professionelle Musikwelt Niedersachsens; aber nicht nur Musikveranstalter und Künstler waren anwesend, sondern auch Vertreter aus den Ministerien und Stiftungen.

Wechsel in der Geschäftsführung bei Musikland Niedersachsen

Außerdem wird es wahrscheinlich für uns die letzte Gelegenheit gewesen sein, Lydia Grün als scheidende Geschäftsführerin noch einmal in dieser Funktion zu sehen. Sie übernimmt zum 1. Januar 2013 die Geschäftsführung des bundesweiten Projektes „netzwerk junge ohren“ in Berlin und folgt Ingrid Allwardt nach. Wir freuen uns natürlich für sie, hätten sie allerdings gerne noch eine Weile „bei uns“ behalten. Jedoch haben wir gestern Abend schon laut über eine weitere Kooperation mit ihr und ihrem neuen Netzwerk nachgedacht. Die sms mit dem nicht-abzuschlagenden Angebot aus Berlin ereilte sie übrigens ausgerechnet während unseres Gezeitenabschlusskonzertes dieses Jahres in der Johannes a Lasco Bibliothek in Emden.
Ab Anfang März übernimmt Markus Lüdke ihren Job und wird dabei weiterhin von dem höchst kompetenten Kreativ-Team bestehend aus Magdalen Hayes, Anne Benjes und Charlotte Schrimpff in der Hedwigstraße unterstützt. Den Staffelstab, in diesem Fall ein gelbes Hörrohr aus dem SoundScape-Projekt, hat Lydia Grün jedenfalls gestern schon einmal an ihn übergeben. Bekannt ist Markus Lüdke vielen im Zusammenhang mit den Musikland-Tagungen, mit denen wir häufig zu Gast bei der Bundesakademie in Wolfenbüttel waren, wo er Leiter des Bereichs Musik ist. Er freut sich auf die neuen Aufgaben und möchte möglichst schnell das ganze Musikland mit all seinen Facetten kennenlernen und folgt gerne unserer Einladung zu den Gezeitenkonzerten nach Ostfriesland.

Biografie Markus Lüdke

“Markus Lüdke studierte Schulmusik an der Folkwang Hochschule Essen und Mathematik an der Mercator-Universität Duisburg. Seit 1999 leitet er den Programmbereich Musik an der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel und ist dadurch bereits mit vielen Strukturen, Akteuren und Partnern des Musiklandes Niedersachsen bestens vertraut. Schwerpunkte seiner bisherigen Arbeit liegen in der Entwicklung und Durchführung von Weiterbildungsangeboten für die Konzertpädagogik und Chorpraxis. Mit langjährigen Erfahrungen als Dirigent und Musikvermittler hat er ein besonderes Interesse an der Konzeptionierung und Gestaltung überraschender Veranstaltungsformen mit und um Musik sowie für die Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger Kulturprogramme. Neben diversen Jury- und Beiratstätigkeiten und der Veröffentlichung von Fachbeiträgen leitet er seit 2006 das Orchester der Technischen Universität Braunschweig.”
Quelle: Musikland Niedersachsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern