Sieben auf einen Streich

Geschrieben am
Sharon Kam, Foto: Maike Helbig

Montagmorgen haben wir Matthias Kirschnereit in Oldenburg am Bahnhof aufgelesen. Auf der der gemeinsamen Autofahrt von Oldenburg nach Aurich haben Dirk Lübben, er und ich erstaunt festgestellt, dass wir in diesem Jahr bei den Gezeitenkonzerten allein sieben Echo-Preisträger dabei haben. Das sind: Sharon Kam, Lars Vogt, Christian Tetzlaff, Matthias Kirschnereit, Maurice Steger, Vilde Frang und das Lisbeth Quartett. Alle anderen sind natürlich auch nicht schlecht und wären es wert, selbst einen zu bekommen. Da werde ich auf jeden Fall in den nächsten Jahren unsere Gipfelstürmer im Auge behalten. Der junge, aufstrebende Pianist Vasyl Kotys, der am 7. Juli in Bagband spielt, hat erst gestern den Publikumspreis bei der International Piano Competition Gaillard abgesahnt. Und wenn ich mir anschaue, welche Preise allein diese jungen Künstler schon verliehen bekommen haben, weiß ich, warum ich mich bei den arrivierten immer so schwer tue, etwas aus deren Lebensläufen zu kürzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern