Gute Neuigkeiten zum Jahresbeginn 2013

Geschrieben am
Emder Zeitung, Freitag, 11. Januar 2013, Seite 8
Emder Zeitung, Freitag, 11. Januar 2013, Seite 8

Wir wünschen allen ein gutes neues Jahr mit viel Musik, spannenden Künstlern in schönen Räumlichkeiten und entspannter Atmosphäre in Ostfriesland!
Das Team der Gezeitenkonzerte ist seit Anfang der Woche wieder im Einsatz und freut sich darauf, mit Matthias Kirschnereit weiter am Programm des Festivals zu feilen!

 


Förderzusage vom Land Niedersachsen

Ein schöner Antrieb für unsere Arbeit ist sicherlich die Zusage vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, dass das Land Niedersachsen die Gezeitenkonzerte auch 2013 unterstützt. Dafür bedanken wir uns sehr! Natürlich gibt es auch schon Zusagen von weiteren Konzert- und Festivalsponsoren, aber dazu später mehr, ebenso wie zum Programm.
Darüber wird ja schon viel gemunkelt wie wir häufiger zu hören bekommen. Und es ist sehr interessant, was bei dieser Art „Stille Post“ heraus kommt.
Eins können wir schon mal sagen: Weder David Garrett noch Vanessa Mae werden bei den Gezeitenkonzerten in Ostfriesland dabei sein.

Kleine Vorschau
Neue Formate wird es geben, ebenso wie „neue“ spannende Künstler. Die Gipfelstürmer bleiben fester Bestandteil der Gezeitenkonzerte genauso wie Programme mit Wort & Musik. Zwei sehr interessante Jazz-Konzerte sind mit von der Partie, auch den musikalischen Erlebnistag für Familien wird es wieder geben, etwas anders als 2012. Im Gegensatz zum letzten Jahr werden die deutsch-niederländischen Grenzkonzerte in das Programmheft der Gezeitenkonzerte integriert. Die beiden künstlerischen Leiter, Paul Komen für die niederländischen und Matthias Kirschnereit für die deutschen Konzerte, freuen sich sehr über die Zusammenarbeit, zumal sie bei einem Gespräch im Oktober in Groningen festgestellt haben, dass sie sich, was das künstlerische Konzept angeht, durchaus auf einer Linie befinden. Die Verhandlungen mit unserem Hauptförderer im Bezug auf die HoT-Talente (Heroes of Tomorrow, bzw. Morgendagens Helter) laufen.

Sie sehen: Vieles ist im Fluss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern