Auf nach Sengwarden

Geschrieben am
Kirche Sengwarden
Kirche Sengwarden, Foto: Karlheinz Krämer

Nach meinem kleinen Kurzurlaub in der letzten Woche war gestern – Montag – natürlich bei der Arbeit gleich wieder einiges los, aber es ist ja auch schön, wenn der Tag schneller vorbei ist, als man denken kann.

Heute Abend geht es nun mit den Gezeitenkonzerten weiter. Ein Aufbautrupp ist schon in Sengwarden, der zweite unterwegs, die Künstler von The English Concert und Maurice Steger haben im Hotel eingecheckt, und wir bereiten hier noch die restlichen Sachen vor, um dann ebenfalls rechtzeitig gemeinsam loszufahren. Das Konzert war im Vorfeld bereits ausverkauft; dann sind Wiebke und Dirk noch einmal nach Sengwarden gefahren, um zu schauen, ob nicht vielleicht doch noch ein paar Stühle gestellt werden können. Mittlerweile sind auch diese zusätzlichen Plätze schon wieder verkauft, sodass sich das Organisationsteam und die Musiker auf ein restlos ausverkauftes Haus und ein schönes Gezeitenkonzert freuen. Besonders schön ist, dass auch Matthias Kirschnereit sich zu diesem Gezeitenkonzert angemeldet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern