Die Gezeitenkonzerte wünschen ein frohes Neues Jahr

Geschrieben am
Barocktrio Hille Perl, Lee Santana und Maurice Steger, Foto: Anna Meuer
Barocktrio Hille Perl, Lee Santana und Maurice Steger, Foto: Anna Meuer

Nach gut zwei Wochen Winterpause geht es ab heute mit voller Besetzung im Landschaftsforum der Ostfriesischen Landschaft wieder los. Wir freuen uns auf ein neues Jahr mit interessanten Künstlern, toller Musik und auf ein neugieriges Publikum bei den Gezeitenkonzerten 2014. Bislang haben wir uns ja gescheut, öffentlich Namen zu nennen, bis auf die Künstler, die schon im letzten Jahr angekündigt haben, dass sie gerne wiederkommen möchten, wie Pianist Lars Vogt oder Violinist Christian Tetzlaff. Nachdem einige Künstler in der Zwischenzeit ihre Terminkalender auf den aktuellen Stand gebracht haben, können wir zumindest ein paar Namen mit Daten schon einmal nennen
So freuen wir uns beispielsweise auf ein Wiedersehen mit dem umwerfenden Flötisten Maurice Steger am Mittwoch, 30. Juli 2014 in der wunderschönen St.-Georgs-Kirche zu Sengwarden bei Wilhelmshaven. Begleitet wird er diesmal von der Gambistin Hille Perl und Lautenist Lee Santana, die zusammen „Das coolste Trio der alten Musik“ bilden, wie die Rhein-Neckar-Zeitung titelte.
Aus einer ganz anderen Ecke kommen die Klazz Brothers (zweifache Echo-Preisträger Jazz und Klassik, Jazz Award, Grammy-Nominierung …), die am Donnerstag, 31. Juli, ihr Programm Classic meets Cuba II im Park der Gärten in Rostrup bei Bad Zwischenahn im Gepäck haben. Unser Team ist sich sicher, dass diese Formation mit ihren unterschiedlichen Musikstilen und wahnsinnigen Rhythmen allen einheizen wird! Das gelingt ihnen nämlich auch sonst ganz gut – egal ob in der Semperoper, der Laeiszhalle, Jazzclubs oder Freiluftbühnen. Und wir freuen uns, dass es endlich mit einem Konzert im Park klappt!
Dieses mag schon mal ein ganz kleiner Vorgeschmack sein. Hinter den Kulissen haben wir jedenfalls ordentlich geschwitzt, was nicht zuletzt auch durch die Auslosung der Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft Anfang Dezember unterstützt wurde. Mehr und Ausführlicheres zu den einzelnen Gezeitenkonzerten folgt bald!

Adventskalender NDR Kultur
Schöne Ereignisse gab es aber auch noch im Dezember. Genau vor einem Monat, am stürmischen Nikolaustag, öffnete sich bei unserem Kulturpartner NDR Kultur nämlich das Türchen des Adventskalenders, hinter dem sich ein schlagkräftiges Doppelpack aus Ostfriesland verbarg. Die glückliche Gewinnerin aus Stralsund freut sich sehr auf ihre erste Reise in unsere Region und den Besuch des Auftaktkonzertes der Gezeitenkonzerte, eine Übernachtung in Emden und am nächsten Tag die Eröffnung der neuen Ausstellung “Horizont Jawlensky. Auf den Spuren von Van Gogh, Matisse, Gauguin” in der Kunsthalle Emden. Matthias Kirschnereit ist ihr schon von Konzerten in Stralsund bekannt: Er wird es sich bestimmt nicht nehmen lassen, sie und ihre Begleitung persönlich zu begrüßen.

Festivalförderung durch die OLB
An unserem vorletzten Arbeitstag waren Joachim Fecht und Ludger Greten von der Geschäftsleitung der OLB für die Region Ostfriesland bei uns, um uns die frohe Kunde zu überbringen, dass die OLB-Stiftung der Oldenburgischen Landesbank die Gezeitenkonzerte auch im Jahr 2014 unterstützt. Es freut uns sehr, diese bewährte Zusammenarbeit fortsetzen zu können.

Joachim Fecht und Ludger Greten von der OLB Aurich-Emden
Joachim Fecht und Ludger Greten von der OLB Aurich-Emden

Witzige Weihnachtskarte
Das SIGNUM Saxophone Quartet hat im letzten Jahr den Vogel abgeschossen, was die Gestaltung ihrer Weihnachtskarte angeht und diese noch mit einer kleinen CD versehen, die uns hier richtig gute Laune gemacht hat. Gefreut haben wir uns aber auch über alle anderen Karten, Mails und Grüße, die teilweise sehr persönlich waren. Ganz liebe Grüße gehen an dieser Stelle ins Ländle!

Weihnachtskarte vom SIGNUM Saxophon Quartett
Weihnachtskarte vom SIGNUM Saxophon Quartett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern