Es ist vollbracht – Programm der Gezeitenkonzerte 2013 im Druck

Geschrieben am
Entwurf Titel Programmheft der Gezeitenkonzerte 2013
Entwurf Titel Programmheft der Gezeitenkonzerte 2013

Nachdem wir das zweite Wochenende von früh bis spät durchgearbeitet haben, ist es nun vollbracht: Das Programmheft ist seit gestern Abend bei der Druckerei. Viele verschiedene Korrekturen mussten ganz kurzfristig noch umgesetzt werden, und irgendwo schleichen sich immer auch gemeine Fehler ein. Einmal fehlt der Preis, dann fragt Uwe, ob der Sponsor nicht ein neues Logo hat, wenn im Flyer ein anderer Schriftzug angegeben ist.

Warum macht man solche Arbeiten am Wochenende, werden sich manche fragen. Ganz einfach, weil es im laufenden Betrieb, wenn ständig das Telefon klingelt oder Besuch kommt und alle etwas von einem wollen, nicht geht. Da bin ich sehr froh, dass sich unsere Grafikerin Lisa Wolters-Schaer mit uns solidarisch erklärt und jeder teils alleine, teils gemeinsam seine Korrekturen erarbeitet, bzw. umsetzt. Bei ihr zu Hause hatten die beiden Hunde ihrer Tochter, Willi und Paul, stets ein Argusauge auf uns geworfen, ob wir uns auch ja nicht vom Rechner fort bewegen. Gassi gehen war nur möglich, während ich im Auto auf dem Weg nach Aurich war. Eigentlich war das anders herum geplant: Lisa sollte auf die beiden aufpassen, während Hanna auf der Insel war.

Am Titel wurde nachträglich noch ein wenig geschnitzt. Es ist immer viel Arbeit, so ein Programmheft mit allen Kurztexten (vielen Dank an das Plattdütskbüro und Eduard Heyning, auf die hundertprozentig Verlass ist, was den Liefertermin angeht), den korrekten Programmen (danke an Matthias Kirschnereit und Ulf Brenken für die fachkundigen Hinweise), Fotos (wie gut, dass unsere Künstler alle über tolles Material verfügen) fertig zu stellen. Uwe und Gert haben Montag dann noch einmal alle Orte, Preise und Logos verglichen. Wiebke hat sich das Bestellformular vorgenommen – schließlich soll trotz Änderungsvorbehalt ja möglichst alles stimmen. Nun sind wir müde, aber zufrieden, und trotzdem liegt noch jede Menge Arbeit vor uns. Glücklicherweise macht es aber immer noch und immer wieder Spaß!

Die kritischen Beobachter Willi und Paul
Die kritischen Beobachter Willi und Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern