O du Fröhliche…

Geschrieben am

Für viele ist die Advents- und Weihnachtszeit die Zeit der Rückblicke. Das gilt nicht für das Team der Gezeitenkonzerte. Diese Tage sind für uns geprägt von Besuchen in im Winter zugigen Kirchen oder Scheunen und ähnlichen interessanten Gebäuden, um zu gucken, ob sie sich als Konzertort eignen. Dann führen wir viele Gespräche mit Sponsoren. An manchen Tagen bekommt man einen Korb, das ist nicht so schön, gehört aber dazu. Die wirtschaftliche Lage ist nun einmal zurzeit nicht so rosig. Und dass die Zinsen für Guthaben extrem niedrig sind, sieht jeder auf seinem Kontoauszug. Für viele Stiftungen hat das zur Folge, dass auch deren Zinserträge, die sie vielfach zur Förderung kultureller Vorhaben aufwenden, zurückgehen und sie ihr Geld zwar noch Projekten zu Gute kommen lassen, aber nicht mehr in vollem Umfang. Wenn man mit der beantragten Summe kalkuliert hat, tut das weh und man muss sich schnell nach anderen Fördermöglichkeiten umsehen.

Diese Woche hat glücklicherweise gut begonnen.

Beate Friemann (1. Vorsitzende der Freunde) und Ulrike Teusen
Beate Friemann (1. Vorsitzende der Freunde) und Ulrike Teusen

Gestern Nachmittag waren wir gemeinsam mit der ersten Vorsitzenden unseres Freundeskreises der Gezeitenkonzerte zu Besuch bei Ulrike Johanna Teusen, die sich nach dem Genuss mehrerer unserer Veranstaltungen im Sommer bereit erklärt hat, als Privatperson im kommenden Jahr ein Gezeitenkonzert finanziell zu unterstützen. Solche Angebote sind uns natürlich sehr willkommen. Und sie ist nicht die einzige, die so viel Freude an einem hochwertigen Kulturangebot in Ostfriesland hat, dass sie auf uns zugekommen ist. Auch Monika Schmucker ist beispielsweise seit Beginn der Gezeitenkonzerte als eine kritische Stütze dabei.

Joachim Fecht und Robert Kösters von der Geschäftsregion Ostfriesland der OLB
Joachim Fecht und Robert Kösters von der Geschäftsregion Ostfriesland der OLB

Heute waren Robert Kösters und Joachim Fecht bei uns im Preußenzimmer in der Ostfriesischen Landschaft zu Gast und haben uns sehr willkommene Post von der OLB-Stiftung mitgebracht: Die OLB ist uns ein treuer Partner und unterstützt die Gezeitenkonzerte weiterhin als Festivalförderer. Uns war im Anschluss fast danach, “O du Fröhliche” anzustimmen.

Ein Unternehmen legt 2015 eine Pause ein, dafür finanziert im kommenden Jahr die Spedition Weets wieder ein Gezeitenkonzert in der Johannes a Lasco Bibliothek. Neben Jakob Weets danken wir für die Vermittlung dieses Sponsorings ganz herzlich Herrn A. aus E., der an unserer Seite für eine solide Finanzierung der Gezeitenkonzerte kämpft.

Bereits in der letzten Woche gab es Nachricht von der NDR Musikförderung, die ebenfalls auch 2015 das Festival fördern wird. Auf einige weitere Nachrichten warten wir noch und hoffen wie jedes Jahr darauf, dass wir auf verlässliche Partnerschaften bauen können. Unserer Meinung nach kann sich die Gegenleistung sehen lassen.

Unser ganz großer Dank gilt an dieser Stelle einfach mal allen, die die Gezeitenkonzerte finanziell (egal, ob als Haupt-, Festival-, Konzertförderer oder als Mitglied im Freundeskreis durch seinen Beitrag) oder auch tatkräftig (durch Hand- und Spanndienste oder als Gastgeber sowohl der Konzerte als auch der Künstler) sowie moralisch unterstützen. Das ist uns sehr viel wert!

Sollte sich nun jemand inspiriert fühlen und uns ebenfalls unter die Arme greifen wollen, sind wir zu Gesprächen jederzeit bereit. Auch weitere Anregungen sind uns willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern