“Klassik kann man sich auf jeden Fall mal geben!”

Geschrieben am

Ein Interview mit zwei Schülermanagern der KGS Hage/Norden

Frage: Wie liefen Eure Vorbereitungen?

Die Vorbereitungen haben wir ganz ohne Lehrer durchgeführt und hatten dabei durchaus einige Startschwierigkeiten. Nach einiger Zeit hatten wir den Dreh aber ganz gut raus. Die Zeit für die Vorbereitungen war insgesamt aber knapp bemessen.

Das Team der Schülermanager; Foto: Reinhard Former
Das Team der Schülermanager; Foto: Reinhard Former

Frage: Was tauchten eventuell für Probleme auf?

Musik ist an unserer Schule nur ein Wahlpflichtkurs (WPK). Also sind wir relativ wenige, sodass jeder einzelne mehr Aufgaben zu übernehmen hatte. Zudem lag die Vorbereitung genau parallel zu einem Assessment-Center, daher hatten wir einige Anwesenheitsprobleme, teilweise war nur die Hälfte der Leute da. Deswegen haben wir ein Vorbereitungstreffen in unserer Freizeit abgehalten. Letztendlich lief dann alles problemlos ab.
Frage: Wie viele Leute haben mitgearbeitet?

Wir sind 13 Leute.

Frage: Deckte sich das Schulkonzert mit Euren Erwartungen?

Im Großen und Ganzen auf jeden Fall. Musiker sind auch nur normale Menschen.

Frage: Wie empfandet Ihr die Unterstützung durch die Gezeitenkonzerte und TONALi bei den Vorbereitungen?

Es hätte etwas mehr sein können. Die TONALi-Unterlagen waren uns auch nicht immer so ganz verständlich und es hat eine Weile gedauert, das Projekt zu verstehen, zum Beispiel das Stufenmodell mit den verschiedenen Konzerten. Manchmal hätten wir uns etwas mehr Hilfestellung gewünscht.

Frage: Welchen Eindruck hinterließ der Künstler auf Euch?

Sehr locker, sehr lustig. Klassische Musiker müssen nicht alt sein. Außerdem haben uns die Stücke, die er gespielt hat, sehr gut gefallen. Mal was anderes.

Frage: Hat Euch das Konzert denn mehr Lust gemacht auf klassische Musik?

Jonas und Florian beim Interview; Foto: Wiebke Schoon
Jonas und Florian beim Interview; Foto: Wiebke Schoon

Auf jeden Fall. Klassik kann man sich durchaus mal geben.

Frage: Was hat Euch an dem Projekt bisher besonders gut gefallen?

Antwort: Die komplette Selbstständigkeit und damit auch Gestaltungsfreiheit. Außerdem möchten wir auch unserem Lehrer, Herrn Higgen, danken, der genau an den richtigen Stellen eingehakt und geholfen hat.

Frage: Würdet Ihr erneut teilnehmen wollen?

Gerne, auf jeden Fall!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern