Vasyl Kotys wurde 1984 in der Ukraine geboren und besuchte nach elf Jahren privaten Unterrichts an zwei ukrainischen Musikschulen ab 2002 die Nationale Musikakademie Lviv (Studium bei Marija Kruschelnytzka). 2009 wechselte er an die Hochschule für Musik und Theater Rostock in die Klasse von Matthias Kirschnereit. Er ist Preisträger zahlreicher internatio-naler Klavierwettbewerbe in der Ukraine, in der Tschechischen Republik sowie in Italien und konzertierte häufig in der Ukraine und in Polen. 2014 gewann er den Dritten Preis und den Publikumspreis beim Europäischen Klavierwettbewerb in Bremen.

2016 gewann Vasyl Kotys beim internationalen Klavierwettbewerb „Città di San Donà di Piave“ in Venedig den Ersten Preis. Er setzte sich dabei gegen 58 andere Pianisten aus aller Welt durch. Neben dem Preisgeld und verschiedenen Konzerteinladungen nach Italien ist auch die Produktion einer CD vorgesehen.

Beim Klavierwettbewerb „La Palma d’oro“ im italienischen
San Benedetto gewann er im Juni 2017 ebenfalls den Ersten Preis. Er punktete mit einer mitreißenden Interpretation von Rachmaninows 1. Klaviersonate in der Finalrunde. Sein Professor, Matthias Kirschnereit, lobt: „Er hat sich gegen die übrigen Finalisten durchgesetzt, welche unter anderem Preisträger des ARD-, Tschaikowski- oder Hamatsu Wettbewerbs sind.“ Erst kurz vorher hatte sich Vasyl Kotys im März 2017 ein Finalistendiplom beim Internationalen Klavierwettbewerb „Clavicologne“ in Köln erspielt.

Zur Zeit keine Veranstaltungen zu diesem Künster hinterlegt.

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern