Sven Daigger (*1984 in Eberbach) ist ein deutscher Komponist und Musiktheoretiker. Er komponiert Werke für Musiktheater, Orchester, Kammer- Tanz- und Vokalmusik und Rundfunk. Daigger studierte Komposition bei Peter Manfred Wolf, Adriana Hölszky und Wolfgang Rihm in Rostock, Salzburg und Karlsruhe. Darüberhinaus studierte er Musiktheorie bei Birger Petersen, Jan Philipp Sprick und Benjamin Lang. 2012 schloss er sein Diplom mit Auszeichnung ab. Daigger erhielt zahlreiche Aufträge u. a. von der Deutsche Oper Berlin, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Staatstheater Cottbus, der Staatsoper Hamburg, dem Hessischen Rundfunk, dem Südwestrundfunk dem Mitteldeutschen Rundfunk, dem Heidelberger Frühling und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.

Er unterrichtet er als Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT und als Lehrbeauftragter für Musiktheorie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Weitere Lehrerfahrungen sammelte er als Lehrbeauftragter an Universitäten und Hochschulen in Mainz, Weimar und Rostock.
Sven Daigger lebt in Berlin und Weimar. Seine Werke werden im In- und Ausland aufgeführt.

www.svendaigger.de

 

Die Konzerte mit Sven Daigger

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern