„Lilit Grigoryan zeichnet sich durch enorme Stärke, Entschlossenheit und eine klare, entschiedene musikalische Sprache aus.“ – Maria João Pires

Lilit Grigoryan wurde 1985 in Jerewan (Armenien) geboren und erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von sieben Jahren an der Musikschule Al Spendiaryan bei Arkuhi Harutyunyan. Ihre Ausbildung absolvierte sie am Staatlichen Konservatorium Komitas bei Prof. Sergey Sarajyan und an der Hochschule für Musik und Theater Rostock in der Klasse von Prof. Matthias Kirschnereit. Von 2012 bis 2016 war sie Residenzkünstlerin an der belgischen Elite-Musikhochschule Chapelle Musicale Reine Elisabeth unter der Leitung von Maria João Pires. Die intensive und inspirierende Zusammenarbeit mit Maria João Pires gab Lilit die Möglichkeit neue Wege zu finden um ihre Leidenschaft für die klassische Musik mit anderen zu kommunizieren und zu teilen. So gründete sie 2016 gemeinsam mit ihren Kommilitonen und unter dem Vorsitz von Frau Pires den Verein Partitura.

Die Pianistin ist mehrfache Preisträgerin bei internationalen Wettbewerben. Unter anderem erhielt sie den renommierten Kulturpreis des armenischen Präsidenten sowie Preise der Russischen Föderation und der Stadt Jerewan. Sie gastierte auf internationalen Musikfestivals, wie dem Schleswig-Holstein Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, den Gezeitenkonzerten, dem Auvers-sur-Oise- und Menton-Festival in Frankreich, dem Verbier- und Montreux-Vevey-Festival in der Schweiz und dem Festival Midi Minimes in Belgien.

Lilit Grigoryan konzertierte bereits in 27 Ländern weltweit. Klavierabende führten sie in bedeutende Säle wie das Konzerthaus Berlin, die Elbphilharmonie und Laeiszhalle Hamburg, die Philharmonie Essen, das Concertgebouw Amsterdam, den Salle Cortot und die Cité de la musique in Paris, BOZAR und Flagey in Brüssel, Mozarteum Salzburg sowie in die Steinway-Häuser in New York, London und Hamburg.

Als Solistin trat sie mit verschiedenen großen Orchestern auf, unter anderem mit der Sinfonia Varsovia, dem Gulbenkian Orchestra, dem Königlich Philharmonischen Orchester Liège, der Norddeutschen Philharmonie Rostock und dem Armenischen Philharmonischen Orchester, der European Camerata.

Lilit Grigoryan wurde als Stipendiatin von der Deutschen Stiftung Musikleben und von der Horst-Rahe-Stiftung unterstützt. Ihre Konzerte wurden vom Deutschlandradio, NDR Kultur, MDR Kultur, Radio France, France 3, Musiq’3 und dem Public Radio of Armenia aufgezeichnet. 2012 veröffentlichte sie ihre erste CD mit Werken von Domenico Scarlatti, Robert Schumann, Béla Bartók und Aram Chatschaturjan.

Lilit Grigoryan ist neben ihrer solistischen Tätigkeit auch eine begeisterte Kammermusikerin. Sie konzertiert regelmässig mit verschieden Künstlern wie unter anderem Maria-João Pires, Sarah Christian, Andrei Ionita, Alexandra Conunova, William Hagen, Hiyoli Togawa. Im Jahr 2017 erschienen 2 Kammermusikeinspielungen mit der Geigerin Sarah Christian und der Bratschistin Hiyoli Togawa bei den Labels Genuin und Naxos. Im Oktober 2018 wird beim Label Orchid Classics Grigoryan’s zweite Solo CD Einspielung mit Variationen von Bach-Busoni, Mendelssohn, Beethoven, Bizet und Szymanowski veröffentlicht.

Von 2010 bis Februar 2018 hat Lilit Grigoryan an der Hochschule für Musik und Theater Rostock unterrichtet.

www.lilitgrigoryan.com

Die Konzerte mit Lilit Grigoryan

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern