Unter dem Titel „Crossing Borders“ veröffentlichte der Jazzgitarristen Klaus Spencker imvergangenen Jahr 2019 seine neue CD Produktion.

Neben dem langjährigen Wegbegleiter Peter Schwebs am Kontrabass ist in dieser Trio-Besetzung der aus Oldenburg stammende und in Boston/USA lebende Ausnahmeperkussionist und Schlagzeuger Bertram Lehmann zu hören.

„Crossing Borders“ steht für das Überwinden innerer und äußerer Grenzen, für musikalische Wagnisse, bei denen stilistische Trennungslinien bewusst übertreten werden. Auf der Grundlage des Jazz als weltoffene Kunstform begeben sich die drei Musiker auf musikalische Entdeckungsreisen, in denen Folk- und Filmmusik, zeitgenössischer Jazz und freie Improvisation zu Klangbildern und Geschichten verschmelzen.

Auf der Suche nach erweiterten Ausdrucksformen der Elektrische Gitarre mit ihren vielfältigen Klangmöglichkeiten bezieht sich Klaus Spencker verstärkt auf Vorbilder aus der Geschichte des Blues und der Rockmusik. Mit dem Einsatz der akustischen Gitarre erinnert er an seine musikalischen Anfänge.

Als improvisierende Künstler schaffen Klaus Spencker, Peter Schwebs und Bertram Lehmann mit „Crossing Borders“ eine eigenständige Klangwelt die nicht nur dem Jazzpublikum ein nachhaltiges Klangerlebnis verspricht.

Klaus Spencker, Gitarre
Peter Schwebs, Kontrabass
Bertram Lehmann, Schlagzeug

www.spencker.de

Die Konzerte mit Klaus Spencker Trio

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern