Am 21. Oktober 2017 gewann Dina Ivanova den dritten Preis beim 11. Internationalen Liszt-Wettbewerb in Utrecht und wurde zudem mit dem Capgemini Publikumspreis ausgezeichnet. Beide Preise erhielt sie im großen Saal des TivoliVredenburg Utrecht nach einem Auftritt mit dem Netherlands Radio Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Markus Stenz. Im Anschluss begab sie sich auf eine Tournee durch die Niederlande.

Im Rahmen des Karriereentwicklungsprogramms des Liszt-Wettbewerbs kann sie sich auf viele zukünftige Engagements freuen, darunter auf Auftritte als Solistin mit dem Korean Symphony Orchestra im Seoul Arts Centre sowie Recitals in der ganzen Welt, u.a. in Brasilien, Ecuador, den Vereinigten Staaten, Russland, Südafrika, Litauen, Norwegen, Deutschland und die Niederlande.

Geboren wurde sie 1994 in Rjasan, Russland, studierte zuerst an der Zentralen Musikschule in Moskau und studiert dort zurzeit am Tschaikowsky-Konservatorium bei Prof. A. Mndoyants.

Dina Ivanova hat Konzerte in Deutschland, Ungarn, Kuba, Bulgarien, Litauen, Dänemark, Norwegen, Polen, den Vereinigten Staaten und Russland gegeben. Höhepunkte waren Konzerte mit der Thüringer Philharmonie, dem Israel Symphony Orchestra, dem Goldmund Quartett sowie Auftritte im Liszt-Haus Weimar und dem Schloss Schillingsfürst.

Sie hat zahlreiche Preise gewonnen, darunter den 2. Preis beim Liszt-Wettbewerb in Weimar (2015), den 1. Preis beim Tel-Hai-Wettbewerb in Israel (2016) und den Artist Recognition Award 2017 beim International Keyboardfestival in New York.

Die Konzerte mit Dina Ivanova

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern