Das Benny Lackner Trio mit Benny Lackner am Klavier, Keyboards und Laptop, Jerôme Regard am Kontrabass und Matthieu Chazarenc am Schlagzeug wurde 2002 in New York City gegründet. 2011 spielten sie unter anderem in Brasilien, auf Festivals in Rio de Janeiro und Belo Horizonte, zudem fand eine erfolgreiche Asientournee mit Konzerten in Hong Kong, Jakarta, Bangkok, Saigon, Kota Kinabalu und Phnom Penh statt. Festivalhighlights der vorherigen Jahre waren Konzerte auf dem Traumzeit Festival und dem Viersen Festival in Deutschland sowie dem American Jazz Festival in Paris, insgesamt fanden seit 2004 zahlreiche Engagements in Berlin und weiteren europäischen Städten wie Barcelona, Madrid, Bilbao, Brüssel, Luxemburg, Istanbul, Athen, Lissabon, Porto, Wien, Zagreb, Prag, aber auch in Durban, Südafrika, Los Angeles, San Francisco und im Blue Note New York statt. Benny Lackner beschreibt den Sound seines erfolgreichen Trios als Weiterentwicklung des Klaviertrios nach Einflüssen durch Keith Jarrett, Ahmad Jamal, Brad Mehldau und Bill Evans. Zu dem erfrischenden Klang der Eigenkompositionen werden auch Stücke von Bjork, Jimi Hendrix, Prince, Nick Drake, Nena, Blonde Redhead und Feist, sowie auch Arrangements von Mingus, Monk, und Gershwin verwendet. Das Trio ist zudem von dem Sound moderner Rockbands wie Radiohead geprägt, mit elektronischen Effekten schaffen sie einen Klangraum, in dem sphärische und warme Klänge hinter der akustischen Musik zum Vorschein kommen, hierbei jedoch nie dominieren. Entscheidend ist für Benny Lackner letztendlich eine sorgfältige Selektion der Stücke.

www.bennylackner.com

Die Konzerte mit Benny Lackner Trio

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern