Der polnisch-amerikanische Pianist Adam Golka (geb. 1987) führte erstmals alle Klaviersonaten Beethovens auf, als er 18 Jahre alt war. In den Jahren 2020-2021 führte Adam Golka den Zyklus von Beethovens 32 Sonaten bei der Bach Festival Society of Winter Park (Florida) und in der Saint Thomas Church Fifth Avenue (NYC) auf, und zwar in sozialer Distanz und per Live-Stream. Adams Darbietungen jeder Sonate wurden durch 32 Kurzfilme ergänzt, die er unter dem Namen 32@32 (verfügbar auf YouTube) kreiert hat und die seine Vorbereitung auf die Besteigung des Everest der Klavierliteratur dokumentieren und in denen eine Reihe angesehener Gäste zu sehen sind, von einem Astrophysiker bis Alfred Brendel.

Die wichtigsten Lehrer von Adam Golka waren José Feghali, bei dem er an der Texas Christian University studierte, und Leon Fleisher am Peabody Conservatory. Seit dem Abschluss seines Studiums hat Adam Golka seine künstlerische Entwicklung unter der Anleitung von Alfred Brendel, Richard Goode, Murray Perahia, Mitsuko Uchida, Evelyne Crochet, Ferenc Rados, Rita Wagner und Sir András Schiff fortgesetzt, der ihn zu Konzerten beim Klavier-Festival Ruhr und in der Tonhalle Zürich im Rahmen der Konzertreihe “Sir András Schiff Selects” eingeladen hat. Adam gab außerdem Solokonzerte in der Musashino Hall in Tokio, in der Alice Tully Hall in New York (präsentiert vom Musicians Emergency Fund) und im Kleinen Zaal von Het Concertgebouw in Amsterdam.

Als Konzertsolist ist er mit Dutzenden von Orchestern aufgetreten, darunter das BBC Scottish Symphony, das NACO (Ottawa), die Warschauer Philharmoniker, das NFM Leopoldinum, die Shanghaier Philharmoniker sowie die Sinfonien von San Francisco, Atlanta, Houston, Dallas, Milwaukee, Indianapolis, New Jersey und San Diego in den USA, neben vielen anderen. Adam hat mit Dirigenten wie Joseph Swensen, Donald Runnicles, Pinchas Zukerman, Mark Wigglesworth und seinem Bruder, dem Dirigenten Tomasz Golka, zusammengearbeitet. Adam gab sein Debüt im Carnegie Stern Auditorium im Jahr 2010 mit dem New York Youth Symphony.

Kammermusik ist ein fester Bestandteil von Adam Golkas Leben, und er ist wiederholt beim Krzyżowa-Music “Music for Europe”-Festival aufgetreten, das Tourneen zu den Festspielen in Mecklenburg-Vorpommern und zum Beethovenfest Bonn sowie zum Konzerthaus Berlin umfasste. Er trat auch bei den Kammermusikfestivals von Marlboro, Ravinia und Caramoor in den USA auf. Adam arbeitet regelmäßig mit den Manhattan Chamber Players und in Konzerten mit dem Bariton John Moore, dem Pianisten Yannick Rafalimanana, dem Cellisten Jonathan Swensen und dem Geiger Itamar Zorman zusammen, mit dem er kürzlich in der Wigmore Hall in London debütierte.

Adams Berufsleben begann, als er den ersten Preis und den Publikumspreis beim 2. internationalen chinesischen Klavierwettbewerb in Shanghai erhielt. Im Jahr 2009 gewann er das Max I. Allen Fellowship der American Pianists Association. Als Pädagoge wirkte er sechs Schuljahre lang als Artist-in-Residence am College of the Holy Cross in Worcester, Massachusetts. Adam hat Werke von Beethoven, Schumann und Brahms für das Londoner Label First Hand Records aufgenommen und für ihn komponierte Werke von Richard Danielpour, Michael Brown und Jarosław Gołębiowski uraufgeführt.

www.adamgolka.com

Die Konzerte mit Adam Golka

Geschützter Bereich

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Bitte geben sie ihr Passwort ein um den Inhalt freizuschalten.

Hinweis:
Das Programm der Gezeitenkonzerte 2024 erscheint am 11. März.
Dann startet auch der offizielle Kartenvorverkauf. Die Saison dauert vom 18. Mai bis zum 14. Juli.

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern