Grußwort: Stephan Weil, Niedersächsischer Ministerpräsident

Die Gezeitenkonzerte sind aus Ostfriesland nicht mehr wegzudenken. Sie sind eines der herausragenden Festivals in Niedersachsen und gehören zu unserem Land wie Ebbe und Flut. Und so gelingt es ihnen glücklicherweise, auch stürmischen und unsicheren Zeiten zu trotzen. In diesem Jahr ist es keine Selbstverständlichkeit, dass Konzerte überhaupt oder gar mit Publikum stattfinden können. Umso größer ist die Freude, dass die Gezeitenkonzerte uns einladen, Musik zu erleben!

Mein Dank gilt allen Beteiligten, Unterstützenden und Förderern, die sich für das Festival in hohem Maße engagieren!

Im Ergebnis ist es den Gezeitenkonzerten gelungen, mit flexibler Planung und der Situation entsprechend angepassten Formaten, ein absolut hochklassiges Programm zusammenzustellen, das durch seine musikalische Qualität und Vielfalt besticht. Renommierte Stars der Musikszene präsentieren ebenso wie junge Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstler Musik verschiedener Epochen und Stile, die ein breites Publikum ansprechen. So können sich die Besucherinnen und Besucher von barocken und klassischen Konzerten begeistern lassen, sich auf die Spuren der zeitgenössischen Musik begeben oder unter freiem Himmel souligen Klängen lauschen.

Ich freue mich sehr, dass die Konzerte auch in diesem Jahr über mehrere Orte verteilt stattfinden.

Das zeigt einmal mehr, wie eng das Festival mit der Region verbunden ist. Sehr gerne habe ich daher auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft für die Gezeitenkonzerte übernommen. Allen Beteiligten und den Besucherinnen und Besuchern wünsche ich wunderbare Konzerterlebnisse und große Freude an der Musik!

Hannover, im Mai 2021

Stephan Weil
Niedersächsischer Ministerpräsident

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern