• Víctor Villena & Minguet Quartett

    Beethoven goes Tango
Mi
14.10.2020 20:00 Uhr
Theater an der Blinke Leer
Blinke 41, 26789 Leer
Eintritt:
33,00 € | 27,50 €
5,50 € (ermäßigt)

Verlegt vom 19.06.2020

Bitte beachten: Das Konzert wird pandemiebedingt von der Kirche Ditzum in das Theater an der Blinke in Leer verlegt.

Fragte man in der argentinischen Metropole Buenos Aires nach der größten deutschen Erfindung, so würde die Antwort hierzulande beim einen oder anderen für Verblüffung sorgen. Denn nicht Buchdruck oder Automobil, sondern das Bandoneon liegt den Südamerikanern zuallererst auf der Zunge. Das vom Krefelder Heinrich Band entwickelte Instrument, das den charakteristischen Klang des Tangos wie kein zweites in sich vereint, ist bis heute essenzieller Bestandteil der wahrscheinlich ersten Weltmusik geblieben.

Auch die großen Bandoneonvirtuosen kommen mittlerweile von der anderen Seite des Atlantiks – so wie der Argentinier Víctor Villena, der bereits mit 17 Jahren als bester Nachwuchskünstler auf seinem Instrument ausgezeichnet wurde. Heute lebt er in Frankreich und kann auf zahlreiche Auftritte mit namhaften Orchestern und Künstlern wie Ute Lemper zurückblicken. Mit dem Minguet Quartett, einem der international renommiertesten Streichquartette, hat er sich nun zusammengetan, um ein einzigartiges Programm zu gestalten, das den Jubilar Ludwig van Beethoven mit dem Kosmos des Tangos zusammenbringt. Zeitgenössische Kompositionen treffen hier auf die Wiener Klassik und der traditionelle Tango Argentino auf die Werke von Astor Piazzolla: ein einzigartiger musikalischer Schmelztiegel, der insbesondere beim Publikum für Entzücken sorgen wird.

Programm

Enrique Delfino (1895-1967)
Recuerdos de bohemia

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
aus: Streichquartett op. 18/2
1. Allegro

Gustavo Beytelmann (*1945)
Triste

Ludwig van Beethoven
aus: Streichquartett op. 18/2
2. Adagio cantabile
3. Scherzo. Allegro – Trio

Alejandro Schwarz (*1969)
La despareja
Tango habanera

Ludwig van Beethoven
aus: Streichquartett op. 18/2
4. Allegro molto, quasi Presto

Gustavo Beytelmann
Fantasia

Astor Piazzolla (1921-1992)
Five Tango Sensations

Víctor Villena (Bandoneon)
Minguet Quartett
Ulrich Isfort (Violine)
Annette Reisinger (Violine)
Tony Nys (Viola)
Matthias Diener (Violoncello)

Bitte beachten Sie, dass für dieses Konzert besondere Schutz- und Hygienemaßnahmen gelten!

Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren:

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern