• TONALi Tour Norddeutschland
    Abschlusskonzert

    Gipfelstürmer
Di
21.06.2022 19:00 Uhr
Landschaftsforum Aurich
Georgswall 1, 26603 Aurich
Eintritt:
5,50 €

Mit Nadja Reich und Josefa Schmidt sind auch in diesem Jahr wieder zwei herausragende junge Gipfelstürmerinnen im Rahmen der TONALi Tour Norddeutschland zu erleben. Im Landschaftsforum zeigen sie mit Werken von Mozart, Schumann, Ravel, Ysaÿe und Ustwolskaya ihr Können und beweisen gleichzeitig, wie jung und erfrischend ein klassisches Konzert sein kann.

Doch dieses öffentliche Abschlusskonzert ist nur der letzte Baustein eines mehrwöchigen Musikvermittlungsprogramms, zu dem auch Workshops und Schulkonzerte gehören. „Der Zukunft Gehör verschaffen“ ist das Motto des mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Hamburger Kulturprojekts TONALi, das zugleich Akademie, Wettbewerb, Festival und hochklassige Nachwuchsförderung ist.

Bereits zum siebten Mal sind die Gezeitenkonzerte Teil der TONALi Tour Norddeutschland und auch in diesem Jahr werden die Schülerinnen und Schüler mehrerer ostfriesischer Schulen einen ganz persönlichen, sehr unkonventionellen Zugang zur klassischen Musik erhalten. Nicht als Zuhörer oder Instrumentalist, sondern als Schülermanager erfahren sie am eigenen Leib, welche Aufgaben hinter der Organisation eines klassischen Konzerts stehen. Sie übernehmen Terminplanung, Werbung oder Kartenverkauf, bereiten den Konzertsaal eigenständig vor, sind für ihr Konzert als Künstlerbetreuer tätig und erhalten damit Einblick in die unterschiedlichen Facetten des vielseitigen Berufsfeldes „Kulturmanagement“.

Programm

Maddalena Casulana (1544-1590)
Ridon or per le piagge arrangiert für Klavier solo
Morte chez voi arrangiert für Klavier solo

Galina Ustwolskaya (1919-2006)
Auszüge aus: Zwölf Préludes für Klavier solo

Domenico Gabrielli (1659-1690)
Ricercar Nr. 7 für Cello solo

György Kurtág (*1926)
Auswahl aus „Zeichen, Spiele, Botschaften“ für Cello solo:
Árnyak (Schatten)
Hommage á John Cage stockende Worte
Jelek I (Zeichen I)
Kroó György in memoriam

Giuseppe Dall’Abaco (1710-1805)
Capriccio Nr. 1 für Cello solo

Rebecca Saunders (*1967)
Withinnan für Klavier solo

Maddalena Casulana
Amor per qual cagion arrangiert für Klavier solo
Ahi possanza d’amor arrangiert für Klavier solo

Walentyn Silvestrov (*1937)
Postludium für Cello und Klavier

Morton Feldman (1926-1987)
Durations 2 für Cello und Klavier

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Prélude aus Suite Nr. 2 d-Moll

Anton Webern (1883-1945)
Drei Kleine Stücke Op. 11 für Cello und Klavier

Dmitri Schostakowitsch (1906-1975)
aus: Cellosonate d-Moll Op. 40
Allegro

Nadja Reich (Violoncello)
Josefa Schmidt (Klavier)

in Zusammenarbeit mit

Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren:

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern