• Quadro Nuevo

    Eine laue Sommernacht
Fr
16.07.2021 20:00 Uhr
Kirche Münkeboe
Upender Str. 63, 26624 Münkeboe
Eintritt:
33,00 € | 27,50 € |
22,00 €
11,00 € (sichtbehindert)
5,50 € (ermäßigt*)
Streifzug: + 8,50 €

Verlegt vom 19.07.2020

Wenn man über ein Ensemble sagen kann, dass es im wahrsten Sinne des Wortes „Weltmusik“ macht, dann ist das ohne Zweifel Quadro Nuevo. Auf ihren unzähligen Reisen durch die ganze Welt (und wieder zurück) sammeln diese musikalischen Vagabunden die verschiedenfarbigen Fäden, aus denen sie ihre selbst ausgedachten und überall verständlichen Klangteppiche knüpfen. Bossa Nova, französische Musette, Jazz und vor allem eine gehörige Portion Tango machen ihre „folclore imaginaire“ aus. Sie geht direkt ins Herz und in die Seele und macht sich von dort aus – mal heiß, mal kalt, mal aufwühlend, mal tiefenentspannt – im ganzen Körper breit.

„Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühn?“ – Heute würde Johann Wolfgang von Goethe seinen Wilhelm Meister vermutlich statt von Mignon von Quadro Nuevo verführen lassen. Bei ihrem diesjährigen Gezeitenkonzert nehmen die vier Vollblutmusiker ihr Publikum mit in eine laue Sommernacht. In ihren Melodien erwachen jene Traumbilder des südlichen Europas und der Mittelmeerküste, die seit jeher die sehnsüchtig schwermütige Fantasie von Menschen im Norden unseres Kontinents beflügeln. Arabesken, Balkan-Swing, Balladen, waghalsige Improvisationen und Melodien voller mediterraner Leichtigkeit verdichten sich zu ihren märchenhaften Klangfabeln.

Im beschaulichen Oberbayern hat 1996 begonnen, was Quadro Nuevo inzwischen in über 3000 Konzerten rund um die Welt führte: Die Entwicklung einer ganz eigenen Sprache und Tonpoesie jenseits aller gängigen Genre-Schubladen.

Ihre Liebe zum Instrument und ihre Hingabe zur Musik haben die vier Musiker bis an die Wurzeln der Musik gebracht. Denn neben den renommierten Festivals und den leuchtenden Kulturtempeln dieser Welt, ziehen die spielsüchtigen Virtuosen besonders gerne als Straßenmusiker durch die Städte, wo sie auch mal als nächtliche Tango-Kapelle zum Tanz aufspielen, oder die rauchige Atmosphäre eines Jazzclubs aufsuchen.

Quadro Nuevo
Mulo Francel (Saxofone, Klarinetten)
D.D. Lowka (Kontrabass, Perkussion)
Andreas Hinterseher (Akkordeon, Vibrandoneon, Bandoneon)
Evelyn Huber (Harfe, Salterio)

Streifzug

Führung durch das Moormuseum Moordorf

Das „Museum der Armut“, wie es auch genannt wird, stellt in urwüchsiger Moorlandschaft die schwierige 200-jährige Entwicklungsgeschichte einer ostfriesischen Moorkolonie dar. Im Anschluss öffnet die Teestube Moorgold ihre Türen und lädt zum Gespräch und Verweilen ein.

14:00-16:00 Uhr
Treffpunkt:
Moormuseum
Moordorf e. V.
Victorburer Moor 7 a
26624 Südbrookmerland

Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren:

So
02.08.2020 17:00 Uhr
Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum Aurich (EEZ)

The Fitzgeralds

Diese Veranstaltung wird verschoben. Ein Ersatztermin wird in Kürze bekannt gegeben.
Keltische Folkmusik trifft auf spektakulären Stepptanz

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern