• Neugebauer, Wehrmeyer, Schepansky & Zou

    Gipfelstürmer
Sa
31.07.2021 20:00 Uhr
Pollmann & Renken
Kornkamp 42, 26605 Aurich
Eintritt:
33,00 € | 27,50 €
5,50 € (ermäßigt*)
Streifzug: + 7,00 €

Verlegt vom 01.08.2020

Sie haben nicht nur bei den vergangenen „Langen Nächten der Gipfelstürmer“ die Herzen der Zuschauer erobert: Zofia Neugebauer, Anne Maria Wehrmeyer, Julius Schepansky und Christoph Heesch haben bei unserem Fotoshooting am Knock-Strand auch ihre Model- Qualitäten unter Beweis gestellt. Das Ergebnis dieses Shootings ziert in diesem Jahr nicht nur die Titelseite des Saisonprogramms, sondern zieht sich erstmals auch als Bildwelt durch das gesamte Heft. Es ist eine liebgewonnene Tradition, unsere „Titelhelden“ in einem eigenen Konzert zu präsentieren – so auch in diesem Jahr. Anstelle von Christoph Heesch, der leider verhindert ist, spielt Antong Zou. Der Pianist war ebenfalls bei den vergangenen „Langen Nächten“ zu erleben.

Die Besetzung aus Flöte, Violine, Akkordeon und Klavier ist außergewöhnlich. Doch das hindert unsere vier Gipfelstürmer nicht daran, ein facettenreiches Konzert zu gestalten: Sie präsentieren in den unterschiedlichsten Konstellationen einige ihrer Glanzstücke. Dabei spannen sie einen weiten Bogen über mehrere Jahrhunderte Musikgeschichte und zeigen eindrucksvoll die Klangfarbenvielfalt ihrer Instrumente. Zum krönenden Abschluss spielen die vier dann als Quartett drei Schumann-Lieder, die Zofia Neugebauer speziell für dieses Ensemble arrangiert.

Programm

Gabriel Fauré (1845-1924)
Fantaisie op. 79 für Flöte und Klavier

Paul Hindemith (1895-1963)
Sonate E-Dur für Violine und Klavier
(Bearbeitung für Violine und Akkordeon)

Camille Saint-Säens (1835-1921)
Danse Macabre op. 40
(Bearbeitung für Violine und Akkordeon)

Johannes Brahms (1833-1897)
Drei Intermezzi op. 117 für Klavier

Henri Dutilleux (1916-2013)
Sonatine für Flöte und Klavier

Olli Kortekangas (*1955)
Gatecrasher für Akkordeon

Robert Schumann (1810-1856)
Drei Lieder
(Bearbeitung für Flöte, Violine, Akkordeon und Klavier von Zofia Neugebauer)

und andere Werke

Zofia Neugebauer (Flöte)
Anne Maria Wehrmeyer (Violine)
Christoph Heesch (Violoncello)
Julius Schepansky (Akkordeon)
Antong Zou (Klavier)

Streifzug

Spurensuche im Ihlower Wald

Der Ihlower Wald ist 2019 zum Naturschutzgebiet erklärt worden. Gleichzeitig ist er eine für Ostfriesland einzigartige historische Kulturlandschaft. Hier finden sich noch zahlreiche Spuren aus der Klosterzeit und den darauffolgenden Epochen. Auf der etwa 4 km langen Wanderung mit dem zertifizierten Waldpädagogen Matthias Bergmann gehen wir auf Spurensuche in vergangene Welten und erleben Natur hautnah.

➜ Um festes Schuhwerk wird gebeten. Vor Ort werden Fahrgemeinschaften
gebildet.

17:00-19:00 Uhr
Treffpunkt:
Pollmann & Renken

Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren:

Do
19.11.2020 18:00 Uhr
Landschaftsforum Aurich

TONALi Tour

Verlegt vom 14.05.2020
Gipfelstürmer
Sa
04.07.2020 13:00 Uhr
Schloss Evenburg Leer-Loga

Beethoven Klaviersonaten I

Diese Veranstaltung wird als "Geisterkonzert" aufgezeichnet und als Stream in unserer Mediathek zu sehen sein.
Wandelkonzert in den Sälen der Evenburg und der Vorburg

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern