• Maurice Steger, Foto: Igor.cat, Molina Visuals

    Maurice Steger, Nadja Zwiener, Hille Perl & Andreas Küppers

    Händel is(s)t
Sa
22.06. 17:00 Uhr
Kirche Hinte / Burg Hinta
Hinter Kirchgang 11, 26759 Hinte
Eintritt:
33,00 € | 27,50 € | 11,00 € (Hörplatz) |
Streifzug: + 3,00 €

Maurice Steger entführt sein Publikum in diesem Jahr ins London des 18. Jahrhunderts. Dort florierte in dieser Zeit das Musikleben rund um den Komponisten, Theaterdirektor, Salesman und Lebemann Georg Friedrich Händel. Dieser lud sich die besten Musiker seiner Zeit ein, um bei und mit ihm Opernproduktionen auf höchstem Niveau zu gestalten. Musici wie Franceso Geminiani, Giuseppe Sammartini oder der englische Meistercembalist William Babell sorgten für frischen Wind in der englischen Metropole und für Begeisterung beim Publikum.

Mindestens so aufregend und legendär wie die Opernaufführungen selbst waren aber die langen Pausen: Denn Händels majestätische Art der Erholung galt einer Auszeit mit festlichem Essen. Er genoss es, ausgiebig zu speisen und seine körperliche Fülle zu pflegen, während im Theater oder im Pub seine internationalen musikalischen Gäste ihre eigenen Werke zur Aufführung brachten, wobei auch der Meister selbst gern in die Tasten griff und improvisierte. Diesen legendären Festmählern spürt Maurice Steger gemeinsam mit Nadja Zwiener, Hille Perl und Andreas Küppers nach und serviert ein fein komponiertes musikalisches Menü rund um Händels Londoner Musikkosmos.

Programm

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Concerto a quattro in d-Moll für Blockflöte, Violine, Viola da gamba & B. c.

Giuseppe Sammartini (1695-1750)
Sonate in B-Dur, Sibley Manuskript

Georg Friedrich Händel
Trio für Blockflöte, Violine & B. c. in c-Moll HWV 386

Godfrey Finger (ca. 1660-1730)
A Ground für Blockflöte & B. c.

William Babell (1688-1723)
Concerto Nr. 1 in D-Dur für Blockflöte, Violine & B. c.

Francesco Geminiani (1687-1762)
Concerto G-Dur für Blockflöte, Violine und B. c. nach der Sonate op. 5 Nr. 11 von Arcangelo Corelli, mit Verzierungen von Pietro Castrucci & Matthew Dubourg

Maurice Steger (Blockflöte)
Nadja Zwiener (Violine)
Hille Perl (Viola da Gamba)
Andreas Küppers (Cembalo)

Streifzug

Mühlenführung

Die Mühle in Hinte stellt ein Wahrzeichen des Ortes dar. Lernen Sie in einer Führung mehr über die Vergangenheit, die Zeit der Restaurierung und die heutige Nutzung der „etwas anderen Mühle“ kennen und lassen Sie die Bilder der Galerie mit Werken den Malers Kramer-Hinte auf sich wirken.

Tipp:
Anlässlich des 100. Geburtstags des Malers findet zudem eine interessante Sonderausstellung in der direkt neben der Kirche gelegenen Burg Hinte statt.

15:00-16:00 Uhr
Treffpunkt:
Mühle Hinte, Brückstraße 11, 26759 Hinte

Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren:

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern