• Viviane Hagner, Foto: Timm Kölln

    Krzyżowa-Music zu Gast: Viviane Hagner, Annika Treutler u. a.

    Kammermusik
  • Pablo Barragán & Annika Treutler, Fotos: Alex Domarco, Neda Navaee
Fr
09.08. 20:00 Uhr
Kirche Münkeboe
Upender Str. 63, 26624 Münkeboe
Eintritt:
33,00 € | 27,50 € | 22,00 € |
Streifzug: + 3,00 €

Für die Gäste auf der Empore richten wir eine Video-Projektion ein.

Der polnische Ort Krzyżowa (Kreisau) steht wie kaum ein anderer für Widerstand gegen Unrechtsherrschaft, für Austausch, Kultur und Europa. „Die Stärke Europas steckt in der Kraft seiner Kulturen!“ steht bereits in den Papieren des „Kreisauer Kreises“, einer Widerstandsgruppe gegen den Naziterror. Seit 2014 findet auf diesem historischen Boden ein ganz besonderes Musikfestival statt: Bei Krzyzowa Music treffen Künstler aus aller Welt zusammen, spielen Kammermusik auf höchstem Niveau und leben den europäischen Gedanken.

Geboren wurde die Idee des Festivals von der Berliner Geigerin Viviane Hagner und dem Festspielmacher Matthias von Hülsen. Gemeinsam mit einem hochkarätig besetzten Kammermusikensemble bringen sie Kreisau nun mit einem reizvollen Programm nach Ostfriesland: Gabriel Faurés d-Moll-Trio ist geprägt von Intimität, Leichtigkeit und Eleganz. Strawinskys „Geschichte vom Soldaten“ verbindet einer Jahrmarktkapelle gleich kunstvoll Tango, Marsch, Walzer oder Ragtime zu einer bunten musikalischen Märchenerzählung. Tschaikowskys monumentales Klaviertrio schließlich ist ein Glanzstück elegischer Stimmungsmalerei in der romantischen Kammermusik. Der Komponist, der diese Gattung lange kategorisch abgelehnt hatte, schuf damit ein beseeltes Meisterwerk.

Programm

Gabriel Fauré (1845-1924)
Trio d-Moll für Klarinette, Violoncello und Klavier op. 120

Igor Strawinsky (1882-1971)
Suite für Klarinette, Violine und Klavier aus „Die Geschichte vom Soldaten“

Peter Tschaikowsky (1840-1893)
Trio a-Moll für Klavier, Violine und Violoncello op. 50
„A la mémoire d’un grande artiste“

Viviane Hagner (Violine)
Alexey Stadler (Violoncello)
Pablo Barragán (Klarinette)
Annika Treutler (Klavier)
Matthias von Hülsen (Rezitation)

Streifzug

Museumsführung

Das Dörpmuseum Münkeboe ist ein Museum zum Anfassen. Hier können Sie im wahrsten Sinne des Wortes mit den Händen begreifen, welche Kraft beispielsweise ein Schmied aufwenden musste, um aus glühendem Eisen Werkzeuge und Geräte herzustellen. Greifen Sie mal zu einem Schmiedehammer und lassen Sie den Amboss „singen“. An den Arbeitstagen stehen Ihnen hierbei die „alten“ Handwerker mit Rat und Tat zur Seite.

17:00-19:00 Uhr
Treffpunkt:
Dörpmuseum Münkeboe, Mühlenstraße 3 a, 26624 Münkeboe

Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren:

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern