• Bauer, Schukoff, Nordwestdeutsche Philharmonie & Beermann

    Das Jubiläumskonzert
Fr
24.06.2022 19:00 Uhr
Freilichtbühne Wiesmoor
Freilichtbühnenstraße 64, 26639 Wiesmoor
Open Air
Eintritt:
44,00 € | 33,00 €
16,50 € (eingeschränkte Sicht)
5,50 € (ermäßigt*)

Streifzug: 12,00 € zzgl. Catering

Zum zehnten Festivaljubiläum beschenken die Gezeitenkonzerte mit großzügiger Unterstützung des Freundeskreises ihr Publikum mit einem großen Orchesterkonzert im malerischen Ambiente der Freilichtbühne Wiesmoor und laden ein zu einem durch und durch amerikanischen Open-Air-Vergnügen mit Musik von Gershwin, Bernstein und Dvořák.

Die Nordwestdeutsche Philharmonie und Dirigent Frank Beermann eröffnen den Abend mit der erfrischenden Musik von George Gershwin, der Jazz und Sinfonik zu einer neuartigen amerikanischen klassischen Musik verband. Sein „An American in Paris“ ist die klingende Hommage an die französische Metropole in den 20er-Jahren und lässt die Stadt an der Seine in charakteristischen Blue Notes und swingenden Rhythmen lebendig werden.

Die schönsten Ohrwürmer aus Leonard Bernsteins wegweisendem Musical „West Side Story“ präsentieren Beermann und das Orchester dann gemeinsam mit zwei herausragenden Gesangsstimmen: Sopranistin Julia Bauer hat das Gezeitenkonzerte-Publikum bereits 2015 im „Very British“- Programm begeistert und Tenor Nikolai Schukoff ist als regelmäßiger Gast an der Metropolitan Opera der perfekte Protagonist für diesen New Yorker Stoff.

„I wanna be in America“ dachte sich auch Antonín Dvořák, als er im September 1892 dem Ruf nach New York folgte und dort die Stelle als Direktor des National Conservatory of Music antrat. Dessen Präsidentin Jeanette Thurber hatte den Tschechen berufen, um amerikanische Komponisten zu unterrichten und der jungen Nation den Weg zu einer eigenen „Nationalmusik“ zu weisen. Doch bei der Ausbildung des Nachwuchses beließ es Dvořák nicht: Nur rund ein Jahr später überraschte er das New Yorker Publikum mit der Uraufführung seiner Sinfonie Nr. 9 e-Moll „Aus der Neuen Welt“. Die musikalische Erfindungskraft in dieser Symphonie ist so beeindruckend, eingängig und ansteckend, dass sie heute das mit Abstand beliebteste Werk des Komponisten ist.

Programm

Antonín Dvořák (1841-1904)
Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“

Leonard Bernstein (1918-1990)
West Side Story (Auszüge)

George Gershwin (1898-1937)
Ein Amerikaner in Paris

Julia Bauer (Sopran)
Nikolai Schukoff (Tenor)
Nordwestdeutsche Philharmonie
Frank Beermann (Musikalische Leitung)

Streifzug vor Ort

Unterwegs mit der MS Wiesmoor

Mit dem Fahrgastschiff, einem restaurierten, ehemaligen Bereisungsschiff geht es anekdotenreich bei Kaffee und Kuchen über den Nordgeorgsfehnkanal. Genießen Sie eine entspannte Fahrt.

16:30-18:00 Uhr
Treffpunkt:
Anleger Wiesmoor
Marktplatz
26639 Wiesmoor

Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren:

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern