• Alexander Krichel

    Klavierabend
Di
08.06.2021 20:00 Uhr
St. Martinskirche Remels
Ostertorstraße, 26670 Uplengen-Remels
Eintritt:
33,00 € | 27,50 € |
22,00 €
11,00€ (Hörplatz)
5,50 € (ermäßigt*)
Streifzug: + 7,00 €

Verlegt vom 04.08.2020

Ausgebildet in Hannover bei Vladimir Krainev und in London am Royal College of Music bei Dmitri Alexeev, wurde Alexander Krichel bereits 2013 mit seiner Debüt-CD zum „Nachwuchskünstler des Jahres“ mit dem ECHO Klassik gekürt. Seither hat er eine Reihe von mit Begeisterung gefeierten Aufnahmen veröffentlicht und feiert national als auch international Erfolge. Nach Studien in Hannover und London kehrte der gebürtige Hamburger wieder in die Hansestadt zurück. Bei den Gezeitenkonzerten war er bereits 2018 zu Gast und begeisterte in Völlen neben Werken von Schumann und Ravel besonders mit der Liszt-Transkription von Beethovens Liederzyklus „An die ferne Geliebte“.

In Remels stellt Krichel gleich drei der wohl beliebtesten Meisterwerke der Klavierliteratur vor. Beethovens Sturm-Sonate ist Krichels Referenz an das letztjährige große Jubiläums-Jahr des Komponisten, das pandemie-bedingt leider nicht in der erhofften Art und Weise begangen werden konnte. „Gaspard de la nuit“ offenbart die dunkle Seite Ravels. In den aus Motiven romantischer Schauergeschichten entlehnten Sujets entwirft Krichel, der diesen Klavierzyklus auch für seine gefeierte Ravel-CD „Miroirs“ eingespielt hat, unwirklich schwebende Klangkaskaden. Dass der Pianist ein Spezialist für impressionistische Klanggemälde ist, zeigt er dann auch in Mussorgskys berühmten Meisterwerk „Bilder einer Ausstellung“, das er intelligent und technisch brillant aber vor allem mit perfektem Gespür für Tempi und Ausdruck zu einem emotionalen Schatz werden lässt.

Programm

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Sonate für Klavier Nr. 17 d-Moll op. 31/2 „Der Sturm“
1. Largo – Allegro
2. Adagio
3. Allegretto

Maurice Ravel (1875-1937)
Gaspard de la nuit
1. Ondine (Undine)
2. Le gibet (Der Galgen)
3. Scarbo (Der Zwerg Scarbo)

Modest Mussorgsky (1839-1881)
Bilder einer Ausstellung
1. Promenade
2. Gnomus – Promenade
3. Das alte Schloss – Promenade
4. Tuilerien. Spielende Kinder im Streit
5. Bydlo – Promenade
6. Ballet der Kücklein in ihren Eierschalen
7. Samuel Goldenberg und Schmuyle – Promenade
8. Der Marktplatz von Limoges
9. Die Katakomben. Mit den Toten in der Sprache der Toten
10. Die Hütte der Baba-Yaga
11. Das große Tor von Kiew

Alexander Krichel (Klavier)

Streifzug

Wanderung durch die Wallheckenlandschaft

Selten sind die Dorf- und Wallheckenstrukturen so gut ausgeprägt wie östlich von Holtland. Rund um den historischen Ortskern mit romanischer Backsteinkirche und 300 Jahre alter Windmühle ist die weitgehend um 1800 entstandene Wallheckenlandschaft noch im ursprünglichen Zustand. Wir wandern etwa 4,5 km durch diese historische Kulturlandschaft von landesweiter Bedeutung.

17:00-19:00 Uhr
Treffpunkt:
Kirche Remels

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern