Waltraud Mucher, geb. in Klagenfurt studierte neben Musikpädagogik und Italienisch in Graz privat auch Gesang bei Karl Ernst Hoffmann. Sie erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben, u. a. in Neapel, Pretoria und beim Internationalen Mozartwettbewerb in Salzburg. Sie wirkte bei mehreren CD- und Rundfunkproduktionen und Uraufführungen von Alter bis Neuer Musik mit und wurde international zu Konzerten und Festivals in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, und Taiwan verpflichtet. Die Mezzosopranistin war in wichtigen Rollen ihres Faches (Carmen, Dalila, Charlotte, Ulrika, Rosina, Cherubino, u.v.m.) an den Opernhäusern in Graz, Klagenfurt, Bremen, an der Komischen Oper Berlin, am Staatstheater Cottbus, am Anhaltischen Theater Dessau und am Theater Chemnitz zu erleben.

Auf Mallorca ist sie eine der gefragtesten Sängerinnen ihres Fachs und konzertiert regelmäßig mit unterschiedlichsten Musikern, Sängern und Pianisten. Waltraud Mucher trat u. a. beim Festival Música Mallorca, beim Musikfestival in Deiá, bei den Veladas Deia, u. a. im Castell Bellver, im Teatre Principal und anderen Auditorien der Insel auf. Sie realisierte viele unterschiedliche Liederprogramme mit den bedeutendsten Pianisten der Insel u. a. in Madrid, Berlin und Graz und sang Oratorien und große Werke wie Händel Messias, Israel in Ägypten, Vivaldi Stabat Mater, Pergolesi Stabat Mater, Bach Johannes-Passion und Kantaten, Monteverdi  Marienveser, Mahler Lied von der Erde, Lieder eines Fahrenden Gesellen u.v.m. Chanson-und Jazz-Programme mit dem Trio Toni Cuenca unterstreichen ihre künstlerische Vielfalt. Als Gesangspädagogin unterrichtete Sie an der „Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz“ und am „Kirchenmusik-Konservatorium St. Pölten“. Auf Mallorca gibt sie Gesangsunterricht und leitet den kreativen Gesangsworkshop „Movicanto“ in Sóller.

Die Konzerte mit Waltraud Mucher

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern