Simos Papanas, Foto: Tibor Bozi

Simos Papanas wurde 1979 in Thessaloniki (Griechenland) geboren. Er studierte Violine, Barockvioline, Komposition und Mathematik am New Conservatory of Thessaloniki sowie am Oberlin College und der Yale University (USA). Er besuchte Meiserklassen von Petar Arnaoudov, Taras Gabora und Erick Friedman (Violine), Marilyn McDonald (Barockvioline) und Christos Samaras (Komposition).

Als Solist ist Simos Papanas mit verschiedensten Orchestern wie dem Bolshoi Orchestra, der Geneva Camerata, dem Athens State Orchestra, dem Thessaloniki State Symphony Orchestra, der Athens Camerata, dem Greek National Radio Symphony Orchestra, der Sofia Philharmonic, den Sofia Soloists, dem Cyprus Symphony Orchestra, dem Münchner Sinfonieorchester, der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, der Louisiana Sinfonietta, den American Bach Soloists und der Philharmonia Moments Musiceaux (Taiwan) aufgetreten. Dabei musizierte er mit Künstlern wie Daniel Hope und Leonidas Kavakos.

Konzertengagements führten Simos Papanas unter anderem zu einigen der interessantesten Festivals der Welt wie dem Verbier Festival, den Bristol Proms, den Gstaad Sommets Musicaux, dem Athens Festival und dem Tokyo Music Festival. Seine Kompositionen wurden weltweit aufgeführt und aufgenommen (USA, Kanada, Peru, Iran, Japan sowie viele europäische Länder). Aufnahmen mit Simos Papanas sind bei den Labels BIS und Centaur erschienen. Seit 2003 ist Simos Papanas der Konzertmeister des Thessaloniki State Symphony Orchestras und seit 2013 ebenfalls Mitglied und einer der Konzertmeister der Geneva Camerata.

Die Konzerte mit Simos Papanas

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern