Klaus Kämper, Foto: privat

Klaus Kämper konzertierte – nach dem Studium am Düsseldorfer Robert-Schumann-Konservatorium – viele Jahre lang als Cellist des preisgekrönten Cherubini-Quartetts in der ganzen Welt. Heute ist er Solocellist des Bayerischen Kammerorchesters und u. a. Mitglied des Voyager-Streichquartetts, dessen kürzlich beim Label solo musica erschienene CDs „Winterreise“ und „Boten der Liebe“ zur Zeit große internationale Beachtung finden.

Klaus Kämper spielt ein Cello des Münchener Geigenbauers Burkhard Eickhoff aus dem Jahr 1984

Die Konzerte mit Klaus Kämper

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern