Heimlich bei den Proben

Geschrieben am

Vasyl Kotys, der am Samstagabend als sogenannter Gipfelstürmer sein erstes Gezeitenkonzert in der Kirche zu Bagband bestritt, wusste uns bereits bei den Proben zu faszinieren. Gezeiten-TV schaute dem jungen Pianisten dabei über die Schulter. Das Konzert im Anschluss war unglaublich, und Vasyls Auftritt wurde vom Publikum mit stehenden Ovationen gefeiert.

Erstes Gipfelstürmerkonzert mit dem Duo Jeanquirit

Geschrieben am
Jeanquirit
Helge Aurich und David Kindt, Foto: Karlheinz Krämer

Der künftige Solo-Klarinettist des Aachener Sinfonieorchesters David Kindt und der hervorragende Pianist Helge Aurich begeisterten mit ihrem anspruchsvollen Programm am Samstagabend das Publikum im Landschaftsforum in Aurich. Vor zwei Jahren betätigte sich Matthias Kirschnereit als Kuppler der beiden – auch wenn ich sonst nichts von solchen „Ehestiftungen“ halte, scheint es in diesem Fall eine gute Hilfestellung gewesen zu sein. Es war einer seiner ersten geäußerten Wünsche, dass Helge Aurich doch nach Möglichkeit bitte in Aurich sein Gezeitenkonzert bestreiten möge. Er ließ es sich auch nicht nehmen, die beiden bei ihrem Konzert mit seinem Besuch zu überraschen. Der Abend begann mit dem bereits beschriebenen Devienne eher sanft, bevor es dann an Widmanns Bruchstücke ging. Die einleitenden Worte von David Kindt waren für das Verständnis so mancher bestimmt hilfreich. Nach einem Satz zauberte Helge Aurich zwei leere CD-Hüllen aus dem Klavier, die er zuvor darin versteckt hatte. Es herrschte bereits Verwunderung vor wie er denn diese seltsamen Töne erzeugen konnte. Der Flügel wurde selten als solcher gespielt. Schade, dass die eingeladenen Schüler aufgrund der Abi-Fete nicht so zahlreich erschienen waren: Sie hätten bestimmt ihren Spaß gehabt. →Weiterlesen… “Erstes Gipfelstürmerkonzert mit dem Duo Jeanquirit”

Duo Jeanquirit – Gipfelstürmer I

Geschrieben am
Jeanquirit
Duo Jeanquirit, Foto: Reiner Nicklas

Hinter der für Ostfriesland äußerst treffenden Bezeichnung „Gipfelstürmer“ verbergen sich junge, aufstrebende Talente, die sich bereits erste namhafte Preise erspielt haben. Bei den Festspielen Mecklenburg Vorpommern heißen sie „Junge Elite“, bei Statoil sind es die „Heroes of Tomorrow“, wir haben Gipfelstürmer! Als Erste bestreiten am Samstag, 30. Juni um 20:00 Uhr David Kindt (Klarinette) und Helge Aurich (Klavier) ihr Gezeitenkonzert als Duo Jeanquirit passenderweise in Aurich im Landschaftsforum der Ostfriesischen Landschaft. Als erstes hat mich der Name des Duos amüsiert: Hans, der lacht. Robert Schumann hat diesen Namen des Öfteren als Pseudonym genutzt. Mir persönlich gefällt dann auch noch die Kombination Klarinette und Klavier sehr gut. Wenn man dann auch noch liest, dass beide Stipendiaten des Deutschen Musikrates und Preisträger des Internationalen Max Reger Kammermusikwettbewerbs sind, finde ich das schon sehr beachtlich. Ob David, wenn er im August seine Stelle als erster Solo-Klarinettist im Sinfonieorchester Aachen antritt, noch viel Zeit haben wird, mit Helge zusammen zu spielen, bleibt offen. Wünschenswert ist es allemal. Interessant finde ich das Repertoire ihres Konzertes. Da mischt sich ein François Devienne mit Jörg Widmann, Claude Debussy und Max Reger! →Weiterlesen… “Duo Jeanquirit – Gipfelstürmer I”

Wir bedanken uns bei unseren Festivalförderern